allgemein · reisend

∆ Reisevorfreude ∆

Bald, ganz bald, beginnt ein neuer Abschnitt in meinem Leben. Ein großes, offenes, vielversprechendes Abenteuer:

Gemeinsam mit meinem Freund Gastón mache ich mich auf den Weg nach Südamerika. Gebucht haben wir bisher den Flug nach Rio de Janeiro mit einem fünftägigen Zwischenstop in Lissabon. Nachdem wir genug von Brasilien haben, werden wir nach Argentinien – Gastón kommt aus Buenos Aires – weiterreisen. Und ansonsten ist noch nichts geplant. Weder, wie lange wir weg sein werden, noch wohin es uns verschlägt. All das werden wir erfahren, wenn es soweit ist. Und das ist ja irgendwie schon ein guter Plan, finde ich.

Unser Reisemotto ist, wie auch der Blogname verrät: durch die Welt trudeln. Und das ist in Südamerika scheinbar gut möglich (und vielleicht auch gar nicht anders machbar!) Es wird auch spannend, wie es uns gemeinsam geht: Gastón reist nach knapp eineinhalb Jahren in Europa wieder nach Hause, ich reise von daheim wieder mal weg an einen Ort und an Orte, die ich nicht kenne. Wir haben unterschiedliche Sichtweisen auf diese Reise. Worüber wir uns ganz einig sind, ist, dass wir die Zeit zusammen genießen möchten. Dass wir die Reise zu unserer Reise machen werden. Dass wir unsere tagtäglichen Abenteuer ganz bewusst erleben.

Inspiration zum Blognamen habe ich vom Herrn Tucholsky:

Entspanne dich.
Lass das Steuer los.
Trudle durch die Welt,
sie ist so schön.
Gib dich ihr hin
und sie wird sich dir geben.

Ein Reise-/Gedanken-/Lebensmotto, das mich und uns auf dieser Reise begleiten wird.

Ich freue mich, wenn meine Geschichten gelesen werden.

• K •

P.S.: Die Reisegeschichte schreibe ich, die Fotos sind von Gastón.