achtsam · nachhaltig · selbstliebend

Lebensqualitativ hochwertig

Wie ich mir einen Tag gut verbracht vorstelle? Gut verbracht und ausgefüllt, gar qualitativ hochwertig? Lebensqualitativ hochwertig? Das erzähl ich euch gerne!

So ein Tag voller Lebensqualität, der beginnt bei mir schon vorm Aufstehen. Der beginnt nämlich mit ausreichend und tiefem, gutem Schlaf. Und das beinhaltet für mich auch ein Schlaf bis zum natürlichen Aufwachen. Ein Schlaf, der damit endet, dass ein neuer Tag beginnen darf (anstatt zu müssen). Ein Tag, der mit einem langsamen, verschlafenen Umherrollen, Hineinwutzeln und nochmal die Augen für ein paar Momente Zumachen beginnt. Ja. So fängt die Lebensqualität bereits am Morgen an.

Ein Tag voller Lebensqualität hat wenig Pläne, viel Zeit und das Gefühl der Ewigkeit. Ein Nicht-auf-die-Uhr-schauen-müssen, ein Hineinspüren-und-einfach-tun-statt-planen. So geht der Tag weiter. Bei einem gemütlichen Frühstück mit buntem Essen und Blumen, Sonnenschein oder Regenprasseln oder Wind oder Schnee (wie ihr seht, das Wetter ist nicht entscheidend).

Dann geht dieser Tag gemächlich weiter. Generell hat Lebensqualität für mich viel mit Zeit zu tun. Also eigentlich mit Zeiträumen, dem Zeithaben, dem Zeitnehmen. Ein lebensqualitativ hochwertiger Tag hat viel frische Luft – im übertragenen und eigentlichen Sinne. Luft im Sinne von Leere und Stille, gepaart mit schaffenden, kreativen Momenten. Und mit frischer Luft im Sinne von draußen sein.

Ein Tag, der die Lebensqualität steigert oder eben voller Lebensqualität ist, hat für mich auch mit den Menschen zu tun, mit denen ich mich umgebe und mit dem Essen, das ich meinem Körper gebe. Hochwertige – wertvolle – Gespräche, Lebensmittel, Worte und Einstellungen gehören da für mich dazu.

Lebensqualität hat andererseits kaum Momente des Vergleichens und Gestresstseins. Wenig bis gar keine Momente des Müssens, viel mehr des Dürfens und Auswählens. Lebensqualität heißt daher für mich auch Selbstbestimmung – über den Tag und mein Leben. Lebensqualität heißt innere Zufriedenheit und Fülle, genauso wie Dankbarkeit für das, was ist und Bereitschaft für die Veränderung. Lebensqualität. Was für ein Konzept!

Ein lebensqualitativ hochwertiger Tag endet langsam und entschleunigt. Er endet, wie er begonnen hat – natürlich und einfach. Er bleibt rückblickend warm und hell in Erinnerung, so ein Tag. Und solche Tage der Lebensqualität dürfen sich gerne aneinanderreihen. Sie dürfen gerne verweilen und sich zu Jahren der Lebensqualität, ja – zu einem Leben voller Qualität summieren.

Die Qualität, also die Beschaffenheit, meines Lebens. Darüber mache ich mir gerne Gedanken. Und noch lieber erschaffe ich mir ein von schöner Qualität beschaffenes Leben! Was für eine Freude, diese Gedanken- und Wortspielereien! Ein weiterer Punkt auf meiner Liste: Was das Leben qualitativ hochwertig macht.

Kommentar verfassen